Jugendkulturfestival

2017

Jugendkulturfestival 2017

06.05. und 07.05.2017

Schirmherr der Veranstaltung war der Landrat des Kreises Olpe,
Herr Frank Beckehoff

Jugendliche Kultur in allen Facetten

Kreis Olpe. Egal, ob es „Festival der Amateure“ heißt oder wie seit zehn Jahren „Jugendkulturfestival“ - es ist jedes Jahr aufs Neue ein Genuss, den kleinen Stars auf der Bühne zuzuschauen. Beeindruckend, mit wie viel Herzblut schon Vierjährige ihr Bestes geben und mit wie viel Eifer auch 20-Jährige bei der Sache sind.

Egal, ob es „Festival der Amateure“ heißt oder wie seit zehn Jahren „Jugendkulturfestival“ - es ist jedes Jahr aufs Neue ein Genuss, den kleinen Stars auf der Bühne zuzuschauen. Beeindruckend, mit wie viel Herzblut schon Vierjährige ihr Bestes geben und mit wie viel Eifer auch 20-Jährige bei der Sache sind.

Dem konnte David Henkel, Cheforganisator der Veranstaltung nur zustimmen: „Am Samstag haben wir in direkter Folge zunächst ein Orchester, dann einen Gardetanz, ein Kurz-Musical, einen orientalischen Tanz und zum Abschluss einen Kinderchor genossen. Ich glaube, viel besser kann man die ganze Bandbreite der Kultur im Kreis Olpe nicht darstellen. Es ist jedes Mal wieder von Neuem beeindruckend, welche kulturelle Vielfalt und Begeisterung es im Kinder- und Jugendbereich im Kreis Olpe gibt, und wir freuen uns, dass wir den Akteuren hier eine Bühne dafür bieten können.“
Young Voices zum zehnten Mal

Obwohl sich David Henkel federführend mit viel Engagement um die Organisation und den Ablauf der zweitägigen Veranstaltung kümmert, hört er das Wort Cheforganisator nicht so gerne, sondern macht deutlich, dass eine solche Veranstaltung nur im Team zu stemmen sei.

Heißt im Klartext: Viele helfende Hände sind nötig, die vor und hinter den Kulissen für einen reibungslosen Ablauf, zufriedene Akteure und begeisterte Besucher sorgen.

Den größten Anteil am Gelingen der Veranstaltungen haben nach David Henkel's Meinung jedoch die Kinder und Jugendlichen auf der Bühne. Als sinnvoll und gut habe sich auch die Entscheidung erwiesen, keinen Sieger zu küren. Denn schließlich gäben alle ihr Bestes. Belohnung dafür: Kleine Geldgeschenke in gleicher Höhe für alle Gruppen.

Wegen der Belohnung kommt aber auch keiner. Vielmehr ist es der Wunsch, möglichst viele Zuschauer zu berühren und zu erfreuen. Für manch eine Gruppe ist es ein weiterer Auftritt im Jahreskalender. Andere arbeiten nur auf diesen einen Tag hin. Da ist schon der Applaus eine Belohnung.

Sowohl am Samstag-, als auch am Sonntagabend standen alle Akteure gemeinsam auf der Bühne. Die Laudatorengruppe hatte den Nachwuchskünstlern aufmerksam zugeschaut, um bei jeder Gruppe die Highlights ihres Auftritts noch einmal hervor zu heben. Viele sind längst verlässliche Mitgestalter des Programms.

So auch der Nachwuchschor „Young Voices“ aus Oberelspe unter Leitung von Christiane Kemper und Lisa Schulte, zu denen Peter Stolz, Leiter der Musikschule Lennestadt/Kirchhundem am Sonntag beim großen Finale sagte: „Ihr feiert heute euer zehnjähriges Jubiläum hier, und zum zehnten Mal darf ich die Laudatio auf euch halten. Es ist mir immer eine große Freude, und ich hoffe, wir können das auch im nächsten Jahr wieder so machen“.
Schirmherr Frank Beckehoff

Auch Schirmherr Landrat Frank Beckehoff schaut den Nachwuchsstars jedes Jahr zu und lobte ihr Engagement. Organisator ist stets der Kreisjugendring Olpe, der von der Sportjugend im Kreissportbund Olpe und der OT Grevenbrück tatkräftig unterstützt wird.

entnommen:11.05.2017; Nicole Voss; https://www.wr.de/staedte/kreis-olpe/jugendliche-kultur-in-allen-facetten-id210532589.html

Hier findet ihr das Plakat

Hier findet ihr die Fotos: https://goo.gl/photos/1xs5HFjhLjETsQQP6